Angeln | Golf | Indoor | Laufen | Radsport | Schießen | Segeln | Ski | Snowboard | Tennis

 

Segeln

 

Segeln kann prinzipiell in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt werden, zum einen das Fahrten- bzw. Freizeitsegeln und zum anderen das Regatta- oder Sportsegeln.

Beide Bereiche stellen eine starke Herausforderung an das Sehen, da die Augen extremen Licht- und Wetterverhältnissen ausgesetzt sind. Spritzwasser darf die Augen nicht irritieren und Wind und Wetterverhältnisse müssen exakt wahrgenommen werden.

Daher sollten Ihre Augen vor Wind, Wetter, Wellen und vor allen vor UV-Strahlung und Blendung geschützt werden. Hinzu kommt, dass sich die Sonnenstrahlung durch die Wasserspiegelungen vervielfacht, was zu noch stärkerer Blendung führt. Daher ist neben einem 100%igen UV-Schutz eine wichtige Grundvoraussetzung, dass die Brillengläser einen ausreichend Blendschutz garantieren.

Empfehlenswert sind Blue-Blocker-Filtertönungen die den stark streuenden blauen Sonnenlichtanteil herausfiltern und somit auch bei diffusen Lichtverhältnissen ein klares und kontrastreiches Sehen ermöglichen. Auch die zu starker Blendung führenden Spiegelungen auf der Wasseroberfläche können mit einer zusätzlichen Polarisations-Tönung weggefiltert werden.
Zudem ist ein zweites Paar Gläser mit heller, kontraststeigernder Tönung wichtig.

Bestehende Fehlsichtigkeiten sollten korrigiert sein, denn nur mit bester Sehleistung werden Sie allen Erfordernissen während des Segelns gerecht. So können Sie andere Boote und Schwimmer rechtzeitig ausmachen, Instrumente richtig ablesen und Karten lesen. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Korrektion, z.B. fest montierte Gläser, Sonnenclips, farbveränderliche Gläser, Korrektions-Innenclips oder Contactlinsen.

Beim Regatta- und Sportsegeln kommt hinzu, dass man körperlich extrem beansprucht ist. Aus diesem Grund zeichnet sich die richtige Wassersportbrille durch Leichtigkeit, einen festen Sitz und ein großes Blickfeld aus. Zudem sollte sie mit einem Sport- oder Brillenband gesichert sein. Diese Sicherheitsbänder sind von enormer Bedeutung und auch schwimmend erhältlich. So kann ihre Brille bei einem eventuellen Sturz ins Wasser an der Oberfläche schwimmen und kommt nicht abhanden.

Wir führen eine Auswahl an geeigneten Wassersportbrillen.

Um die richtige Passform der Brille für Sie zu wählen, testen wir sie mit Ihnen im Windkanal. Bei einer Windgeschwindigkeiten bis zu 55 km/h können Sie unsere Brillen aufsetzen und selbst beurteilen, ob sich Windströmungen in der Brille verfangen.

Gerne geben wir Ihnen die in Frage kommende Brille auch zur Probe mit.